AGB

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Wilde's Coaching, Nicole Wilde (nachfolgend auch Coach genannt), führt Coaching, Training, Kurse, Seminare und Workshops gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) durch. Mit der Beauftragung bzw. Inanspruchnahme von Kursen gelten die Bedingungen als angenommen. Abweichungen von den AGB müssen schriftlich vereinbart werden. Die AGB gelten für gegenwärtige und zukünftige Geschäfts-beziehungen. Der Klient oder Kursteilnehmer erkennt die AGB durch die Auftragserteilung oder Anmeldung zu einem Coaching, Kurs, Workshop etc. automatisch an.

2. Auftragserteilung
2.1
   Der Klient kann Aufträge telefonisch, postalisch, per Fax oder per E-Mail erteilen.
Formlose Aufträge werden ebenfalls angenommen. Nach Auftragseingang erhält der Klient eine Eingangsbestätigung per E-Mail.
2.2  Anmeldungen zu Kursen können ausschließlich per Fax mit Unterschrift oder per E-Mail (hier gilt die E-Mail auch ohne Unterschrift als verbindlich) erfolgen. Der Kursteilnehmer erhält innerhalb von 3 Tagen nach Anmeldung eine Anmeldebestätigung.

3. Angebote, Honorare
3.1
   Alle Angebote sind freibleibend. Änderungen vorbehalten. Alle Honorare verstehen sich in Euro einschließlich der gesetzlichen MwSt. Für Coachings sowie alle anderen Leistungen werden die vereinbarten Honorare berechnet. Findet das Coaching/Training außerhalb der Räume von Wilde's Coaching statt oder übersteigt die Teilnehmerzahl bei Kursen etc. die Kapazität der Räume, werden zusätzlich Reise-, Übernachtungs-kosten sowie Kosten für Raummieten in angemessenem Rahmen berechnet. Liegt keine Kostenzusage von anderer Stelle vor, gilt der Klient als Schuldner des Honorars. Sofern nichts anderes vereinbart ist, ist das Honorar nach jeder Sitzung jeweils in bar zu entrichten. Coaching-Pakete oder -Abos sind vor der ersten Stunde in bar fällig oder zu überweisen (Zahlungseingang spätestens zwei Tage vor dem ersten Coachingtermin). Termine für Telefon-/Skype-Coaching werden zwischen Coach und Klient nach beidseitiger Verfügbarkeit vereinbart. Die Telefon-/Skypekosten trägt der Klient. Das Honorar für vereinbarte Telefon-/Skypecoachingdauer ist direkt im Anschluss zu überweisen.
3.2   Für Seminare, Kurse, Workshops etc. die von Wilde's Coaching angeboten werden, gelten die auf der Homepage angegebenen Honorare und Leistungsbeschreibungen. Bei Gruppenan-meldungen wird zwischen Wilde's Coaching und der weisungsberechtigen bzw. verantwortlichen Person oder Firma ein Teilnahmevertrag, mit abweichenden Geschäftsbedingungen, für die Gruppe abgeschlossen. Dieser ist ebenfalls verbindlich.
3.3  Wilde's Coaching behält sich vor bis 4 Wochen vor einer ausgeschriebenen Veranstaltung abzusagen, sofern die entstehenden Kosten, durch zu geringes Buchungsaufkommen, nicht gedeckt werden bzw. die wirtschaftliche Opfergrenze überschreiten. Diese Frist gilt ausschließlich für Veranstaltungen in den Räumen von Wilde's Coaching. Bei externen Veranstaltungen richtet sich die Frist nach den Vorgaben des jeweiligen Veranstaltungsortes. Im Falle des Rücktritts durch Wilde's Coaching, erstattet der Veranstalter die bereits gezahlten Teilnahmegebühren vollständig. Im Falle des Rücktritts durch Teilnehmer ist der kostenfreie Rücktritt bei Veranstaltungen in den Räumen von Wilde's Coaching bis 6 Wochen vor der Veranstaltung möglich. Bei Rücktritt 4 Wochen vor der Veranstaltung sind 30% der Teilnahmegebühr zu zahlen, bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 50%, danach ist die komplette Teilnahmegebühr fällig. Bei externen Veranstaltungen werden die Rücktrittsfristen gesondert mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt. Die Regelung entfällt in beiden Fällen nur, sofern der absagende Teilnehmer einen Ersatz-Teilnehmer stellt oder durch ärztliche Bescheinigung die Unfähigkeit zur Teilnahme nachweist. Mit der Anmeldung zu einer Veranstaltung wird eine Anzahlung fällig, die innerhalb von 7 Tagen nach Zugang der Teilnahmebestätigung fällig ist. Geht die Zahlung zu spät ein, kann eine Teilnahme nicht garantiert werden. Die restliche Gebühr ist spätestens bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällig. Ist die Zahlung bis zu diesem Zeitpunkt nicht eingegangen gerät der Teilnehmer in Verzug . Der Veranstalter ist dann berechtigt dem Teilnehmer eine Mahnung zu schicken mit Mahngebühren i.H.v. Euro 5,00 die der Teilnehmer einschl. der anfallenden Protokosten zu zahlen hat. Geht die Zahlung nicht bis zum Veranstaltungsbeginn ein, ist der Veranstalter berechtigt den Teilnehmer bis zu vollständigen Zahlung der Teilnahmegebühren von der Veranstaltung auszuschließen.

4. Absage von Coachingterminen
Die Coachingsitzung kann kostenfrei bis 24 Stunden vor dem Termin abgesagt werden, bei Montagsterminen bis Freitag 13.00 Uhr, danach wird das Honorar in voller Höhe fällig.

5. Copyright
Alle an Klienten/Kursteilnehmer ausgehändigte Unterlagen sind, soweit nicht anders vereinbart, in der vereinbarten Vergütung enthalten. Das Urheberrecht an den Unterlagen gehört Nicole Wilde allein. Dem Klienten/Kursteilnehmer ist es nicht gestattet, die Unterlagen ohne schriftliche Zustimmung von Nicole Wilde ganz oder auszugsweise zu reproduzieren und/oder Dritten zugänglich zu machen.

6. Versicherungsschutz
Jeder Klient/Kursteilnehmer trägt die volle Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coachings/Trainings etc. und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf. Das Coaching/Seminar/Workshop etc. ist keine Psychotherapie und kann diese oder eine ärztliche Behandlung nicht ersetzen. Die Teilnahme an Coachings, Seminaren, Trainings, etc. setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

Veranstalter von Team-Coachings, -Seminaren,-Workshops usw. ist immer der Auftraggeber. Die Teilnehmer haben deshalb keinen Versicherungs-schutz durch Wilde's Coaching.

7. Haftung
Die Informationen und Vorschläge in Coaching,Training, Seminar, etc. sowie in allen Dokumenten und Dokumentationen sind durch den Coach sorgfältig erwogen und geprüft. Bei der Tätigkeit von Wilde's Coaching handelt es sich um eine reine Dienstleistung. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet. Eine Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand/die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Klienten/ Kursteilnehmers.

8. Vertraulichkeit
Der Coach verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Klienten/Kursteilnehmers auch nach der Beendigung des Vertrages/Seminars/Workshops Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Darüber hinaus verpflichtet sich der Coach, die zum Zwecke der Tätigkeit überlassenen Unter-lagen sorgfältig zu verwahren und gegen Einsichtnahme Dritter zu schützen.

9. Mitwirkungspflicht des Klienten
Das Coaching erfolgt auf Grundlage der zwischen den Parteien geführten Vorgespräche und beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Coaching ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und bestimmte Erfolge nicht garantiert werden können. Der Coach steht dem Klienten als Prozessbegleiter und Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite - die Veränderungsarbeit leistet der Klient. Die Offenheit und Bereitschaft des Klienten sich mit sich selbst und seiner Situation auseinanderzusetzen sollte daher gegeben sein.

10. Mitwirkungspflicht des Kursteilnehmers
Der Kursteilnehmer erklärt sich mit der Anmeldung zum Workshop, Seminar, etc. bereit den Anweisungen des Coach zu folgen, sowie sich an möglichen Gruppenarbeiten etc. zu beteiligen. Die Offenheit und Bereitschaft des Kursteilnehmers sich mit sich selbst auseinander- zusetzen und Neues zu lernen sollte daher gegeben sein.

11. Salvatorische Klausel
Sofern einzelne Bestimmungen der AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hier durch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort ist Offenbach. Gerichtsstand ist das zuständige Amtsgericht Offenbach. Es findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

Offenbach, 29.07.2014

 

 

DOWNLOAD AGB